Marktgemeinde Hadres
Hadres 367
2061 Hadres
Pulkautal
Österreich

Tel.: 02943 / 2303
Fax: 02943 / 2303 - 9

marktgemeinde@hadres.at
www.hadres.at

Adventmarkt Hadres


Amtstafel


Bürgerservice | Gemeindeamt



Wahlkartenantrag



Für die Nationalratswahl am 15.10.2017 können Sie hier online Ihre Wahlkarte beantragen:

Wir ersuchen Sie, aus Kostengründen die beantragten Wahlkarten persönlich abzuholen.

Wahlkartenantrag Nationalratswahl am 15.10.2017

Europawahl
+




Volksschule Hadres: "Dora" die gesunde und abfallvermeidende Mehrwegflasche



Zum wiederholten Mal verschenkte der Abfallverband Hollabrunn "Dora die Flasche" an die Tafelklassler. Die Kinder können ihren ersten Beitrag zur Abfallvermeidung machen, indem sie ihren Saft in einer Mehrwegflasche in die Schule mitnehmen, meint Abfallberaterin Ing Angelika Büchler.
Dora ist eine Glasflasche und ersetzt heuer Emil die Flasche! Glas ist das einzige Verpackungsmaterial, das nicht mit dem Inhalt interagiert! Dora schützt also nicht nur unsere Gesundheit, sondern hilft auch noch Einwegflaschen zu vermeiden.
Dora in Hadres
+
Übergabe der Dora-Flaschen an die Kinder der 1. Klasse der Volksschule Hadres Durch Obmann Karl Weber und Abfallverbandsmitarbeiterin Sabine Greil (2.v.l.)



Gemeinderundschreiben



Anbei die neueste Ausgabe des Rundschreibens zum Download. Ältere Ausgaben finden Sie auch unter
Rundschreiben
+



Zivilschutz-Probealarm



Der alljährliche Zivilschutz-Probealarm erfolgt in ganz Österreich am 7. Oktober mittags. Der angekündigte Probealarm dient der Überprüfung des Sirenen-Systems und soll der Bevölkerung die Bedeutung der Zivilschutz-Signale in Erinnerung bringen.
+




Zuschuss für Ihr sicheres Zuhause
Land Niederösterreich fördert Einbruchschutzmaßnahmen



Das Zuhause ist der Rückzugsort, an dem wir uns geborgen und vor allem sicher fühlen - nur so können wir es wirklich genießen. Weist Ihr Heim sicherheitstechnische Schwachstellen auf, können Sie es mit einfachen Maßnahmen vor ungebetenen Gästen schützen. Das Land Niederösterreich unterstützt Sie dabei mit einem Zuschuss.

Jetzt Förderung sichern
Konkret wird der Einbau von Sicherheitseingangstüren und Alarmanlagen bei Eigenheimen (Ein- oder Zweifamilienhäusern bzw. Reihenhäusern) und Wohnungen in Mehrfamilienhäusern gefördert. Das Land Niederösterreich unterstützt Sie mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss in der Höhe von 30 % der Investitionskosten, maximal jedoch in nachstehend genannter Höhe.

Die Förderung im Detail:
• Mechanischer Schutz
Sicherheitseingangstüren (Widerstandsklasse von mindestens 3) werden mit bis zu 1.000 Euro gefördert. (Bei Eigenheimen muss ein Gesamtschutz gegeben sein.)
• Elektronischer Schutz
Alarmanlagen werden mit bis zu 1.000 Euro gefördert.

Den Antrag können Sie innerhalb von sechs Monaten ab dem Einbau der Einbruchschutzmaßnahme online unter www.noe.gv.at/sichereswohnen-antrag stellen.

Sie sind gerade dabei, Ihr neues Domizil zu planen oder wollen dieses in den nächsten Jahren auf den neuesten Sicherheits-Stand bringen? Dann können Sie ab 1. April 2017 auf das Land Niederösterreich zählen. Die Förderung für Sicheres Wohnen ist bis 31. Dezember 2018 garantiert.

Alle Informationen und mehr Details zur Förderung erhalten Sie unter www.noe.gv.at oder bei der NÖ Wohnbau-Hotline unter 02742/22133.
Sicheres Wohnen
+
"Sicheres Wohnen"



Heizkostenzuschuß 2017/2018



Das Land NÖ hat wieder beschlossen einen einmaligen Heizkostenzuschuss zu gewähren. Antragsformular und Richtlinien sind im Internet unter der Adresse http://www.noe.gv.at/heizkostenzuschuss
abrufbar oder im Gemeindeamt erhältlich. Anbei auch das Antragsformular zum Download.
Der Antrag ist bis spätestens 30. März 2018 (einlangend) beim Gemeindeamt abzugeben.
Heizkostenzuschuß
+
Heizkostenzuschuß