Marktgemeinde Hadres
Hadres 367
2061 Hadres
Pulkautal
Österreich

Tel.: 02943 / 2303
Fax: 02943 / 2303 - 9

marktgemeinde@hadres.at
www.hadres.at

Adventmarkt Hadres


Amtstafel


Bürgerservice | Gemeindeamt



ÖBB Fahrplanausweitung per 06.05.2019



Mehr Bahnangebot ab 6. Mai:
Die Relation Wien - Retz verbucht seit 2012 eine Fahrgaststeigerung von 14%. Um das Angebot dieser Bahnlinie nun auch für Freizeitverkehr zu attraktiveren wird nun der Regionalzug-Stundentakt auch auf das Wochenende ausgeweitet. Neu besteht ein täglicher Stundentakt der Regionalzüge zwischen Wien und Retz in der Zeit von 6 bis 21 Uhr. Die letzte S-Bahn von Wien nach Hollabrunn wird eine Stunde später verkehren als bisher - ein bedeutendes Plus für "SpätheimfahrerInnen" von Beruf oder Freizeit. Der nachfolgende Regionalzug fährt dann neu im Takt und beschleunigt.
Am Wochenende fährt ein zusätzlicher Abendzug um 21:17 Uhr ab Retz nach Wien. Er bringt den zahlreichen Wochen Pendlerinnen eine attraktive Verbindung vom Weinviertel in die Bundeshauptstadt. BesucherInnen von Festen und Freizeitveranstaltungen in den Bezirken Mistelbach und Korneuburg steht somit eine attraktive Fahrmöglichkeit Richtung Wien zur Verfügung. Dadurch werden auch die Anschlüsse zum touristischen Reblaus-Express am Wochenende in Retz sowie Ausflugsbussen des VOR in den Nationalpark Thayaland verbessert. Damit attraktivieren die ÖBB im Auftrag des Bundeslandes Niederösterreich den Zugverkehr.
+




Achtung: Verstärkter Güterzugverkehr!



Lt. einer Information der ÖBB ist die Strecke zwischen Wolkersdorf und Mistelbach wegen umfangreicher Baumaßnahmen auf der Laaer Ostbahn vom 29.06.2019 ab 00:00 Uhr bis 01.09.2019 21:00 Uhr gesperrt

Deswegen ist mit MEHR Betrieb auf der Strecke Zellerndorf - Laa zu rechnen.
Güterzug
+
Güterzug




Überschalltraining der Österreichischen Luftstreitkräfte



Von 13. Mai bis 24. Mai 2019 trainieren die EurofighterPiloten des Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen.
+




Regionsbezogener Biologieunterricht der NMS Hadres



Am Dienstag, den 12.2.1019 unternahm die 3. Klasse der NMS Hadres, unter der Leitung von OLNMS Christa Seidl und in Begleitung des Biologielehrers Prof. Mathias Höller sowie der Schulleiterin Monika Müller, einen Lehrausgang in das Weingut Reischl in Hadres, um aktiv an der Veredelung von Weinreben teilzunehmen.

Zum Thema "Ökosystem Weingarten" erklärte Klemens Reischl den Kindern den "Werdegang" eines Weinstocks sowie die Bedeutung der Veredelung. Ebenso erfuhren die Schülerinnen und Schüler einiges über die verschiedenen Arbeiten im und rund um den Weinberg. Sie erlebten hautnah den Prozess des Rebenveredelns der verschiedenen Rebsorten und durften selber beim "Wachsen" der Edelreiser mithelfen.

Nach einer Stärkung mit Traubensaft und frischen Krapfen, wurde den Schülerinnen und Schülern ein interessanter Rundgang durch das Weingut geboten. Dabei besichtigten die Kinder eine selbstfahrende Lesemaschine, die ihnen von Sascha Seidl sehr anschaulich vorgeführt wurde.

Für die Schülerinnen und Schüler der NMS Hadres war es ein sehr lehrreicher Vormittag, an dem sie sehr lebensnah viel Interessantes rund um das Thema Weinbau kennenlernen durften.
+




NÖGKK begrüßt neuen Arzt in Hadres



Mit 01. Jänner 2019 nahm die NÖGKK einen Arzt für Allgemeinmedizin in Hadres neu unter Vertrag. Gruppenleiter-Stv. der NÖGKK Markus Stangl begrüßte
Dr. Bernhard Grusch bereits persönlich. Er folgt
Dr. Johann Hoffmann nach.

Dr. Bernhard Grusch, Arzt für Allgemeinmedizin
Volksschulsiedlung 15, 2061 Hadres
Tel. Nr.: 02943/20249
Ordinationszeiten:
Mo, Di, Do und Fr 8 - 12 Uhr, Mo + Do 16 - 18 Uhr
+




Neue Wohnung in Obritz in Bau



Die WAV (Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft "Waldviertel") errichtet in der Marktgemeinde Hadres in Obritz eine innovative Wohnhausanlage für Junges Wohnen. Diese fügt sich lückenlos und mit den neuesten Energiesparstandards in das gegebene Ortsbild ein und bereichert so die Gemeinde.
Das Architekturbüro Litschauer ZT GmbH aus Karlstein wurde mit der Umsetzung des Projektes betraut. Bei der Planung konnten die durchdachte Strukturierung und die Umsetzung punkto energiesparendes Bauen und Wohnen hervorgehoben werden.
Insgesamt entstehen 10 Wohnungen in Miete mit ca. 60 m2 Wohnnutzfläche für Junges Wohnen. Junges Wohnen ist eine speziell für junge Menschen ausgerichtete Förderschiene, die den problemlosen Schritt zum eigenständigen Leben ermöglicht. Ein geringer Finanzierungsbeitrag von € 3.800,- und kostengünstige Mietpreise machen diese Wohnungen für junge Menschen leistbar.
Jede Wohnung verfügt über eine eigene Terrasse bzw. Loggia und jeder Wohneinheit ist ein PKW-Stellplatz zugeordnet. Direkt beim Eingang ist der Fahrrad-/Kinderwagenabstellraum situiert. Im Obergeschoß des Wohnhauses befinden sich die Abstellräume für alle Tops und ein Trockenraum, der für die gemeinsame Benützung zur Verfügung steht. Die Wohnhausanlage wird nach den neuen Richtlinien der NÖ Wohnbauförderung als Niedrigenergiehaus errichtet. Dabei wird eine Energiekennzahl von ca. 20 kWh/m²a erzielt. Dies wirkt sich maßgeblich auf den Energieverbrauch und damit auch auf die Energie- bzw. Betriebskosten aus. Diese Senkung der Energiekosten wird einerseits mittels der kontrollierten Wohnraumlüftung erreicht, andererseits werden die Heizkosten aber auch durch die gezielte Ausrichtung des Hauses niedrig gehalten.
Interessierte können sich bereits jetzt für eine Wohnung unverbindlich vormerken lassen unter 02846/7015 oder wav@waldviertel-wohnen.at.
+
Junges Wohnen Obritz



Gemeinderundschreiben



Anbei die neueste Ausgabe des Rundschreibens zum Download. Ältere Ausgaben finden Sie auch unter
Rundschreiben
+